Close

Forum

WHO, Pharmaindustri...
 
Notifications
Clear all

WHO, Pharmaindustrie, Bill Gates und andere gefährliche Leute  

  RSS

Richard Schutty
(@richard)
Mitglied Admin
Beigetreten: 3 Jahren zuvor
Beiträge: 47
17/04/2020 11:28 am  

Profitöre der Angst - Das Geschäft mit der Schweinegrippe - Corona 2020? (Arte Doku 2009)

https://youtu.be/fqiwnRGNPS8

Die WHO - Im Griff der Lobbyisten (Arte Doku 2018)

https://youtu.be/dYlia_fQOLk

BILL heißt Rechnung. GATES bedeutet Pforten (KenFM Tagesdosis 16.4.2020)

https://youtu.be/NMxQVAWfsH4

Dieses Thema wurde geändert 3 Monaten zuvor 4 times von Richard Schutty

Zitat
Richard Schutty
(@richard)
Mitglied Admin
Beigetreten: 3 Jahren zuvor
Beiträge: 47
24/04/2020 2:16 pm  

Wie du die Impfung ablehnen kannst ........ es gibt eine Lösung .....


AntwortZitat
Richard Schutty
(@richard)
Mitglied Admin
Beigetreten: 3 Jahren zuvor
Beiträge: 47
27/04/2020 2:43 pm  
Wer Impfgegner ist, braucht Argumente, damit er um die Impfung herumkommen kann. Das folgende Interview mit Stanley Plotkin, in dem der Forscher sichtlich genervt wirkt, gibt Aufschluss über die Inhaltsstoffe:  
 
Stanley Plotkin
Stanley Alan Plotkin ist ein US-amerikanischer Mediziner und Impfstoffentwickler. Plotkin studierte Medizin an der New York University mit dem Bachelor-Abschluss 1952 und wurde 1956 am Downstate Medical Center der State University of New York promoviert.
 
Hier das Video:

 

https://youtu.be/YqgW7O4BKvA

Diese r Beitrag wurde geändert 2 Monaten zuvor von Richard Schutty

AntwortZitat
Richard Schutty
(@richard)
Mitglied Admin
Beigetreten: 3 Jahren zuvor
Beiträge: 47
03/05/2020 12:45 pm  

"Während Impfstoffe gegen bakterielle Erkrankungen keinen ethisch problematischen Hintergrund haben, da für die Vermehrung von Bakterien Wasser, Salze, Zucker und Aminosäuren ausreichen, werden für die Impfstoffherstellung gegen Viruserkrankungen Zellen benötigt, da sich Viren nur in lebenden Zellen vermehren. Diese stammen aus Hühnergewebe, Affennierenzellen, bebrüteten Hühnereiern, Hefezellen, aber auch aus menschlichem fetalem Gewebe.

Ohne die Nutzung humaner fetaler Zellen erfolgt in Deutschland die Produktion der antiviralen Impfstoffe gegen Grippe, Masern, Mumps, Polio, Hepatitis B, FSME und Gelbfieber.
 

Bereits seit den 1960er Jahren werden aufbereitete Zellen von abgetriebenen Kindern (humane fetale Zelllinien) für die Herstellung bestimmter Aktiv-Impfstoffe vermarktet. Dabei handelt es sich um die Aktiv-Impfstoffe gegen die Virusinfektionskrankheiten Hepatitis A, Röteln und Windpocken, die auch heute noch in Deutschland und europaweit ausschließlich mit Hilfe humaner fetaler Zelllinien hergestellt werden.

Welche Einzel- und Kombinationsimpfstoffe das sind, ist der beigefügten Impftabelle zu entnehmen (siehe unten). Die humanen fetalen Zelllinien bilden dabei das Nährmedium für die Vermehrung der zur Produktion benötigten abgeschwächten Viren.

Ein ethisch unbedenklicher alternativer Aktiv-Impfstoff gegen Windpocken ist bisher weltweit nicht auf dem Markt....

.... Wenn also Kinder in Deutschland und europaweit aktiv gegen Hepatitis A, Röteln oder Windpocken geimpft werden, dann handelt es sich ausschließlich um Präparate, die mit Hilfe abgetriebener Foeten hergestellt wurden. Vorsicht bei Kombinationsimpfstoffen gegen verschiedene Infektionskrankheiten!"

Hierzu eine Stellungnahme der Kath. Kirche: https://www.aktion-leben.de/fileadmin/dokumente/PDF-Archiv/H-027.pdf

Quelle: https://aerzte-fuer-das-leben.de/fachinformationen/schwangerschaftsabbruch-abtreibung/impfstoffe-und-abtreibung/


AntwortZitat
Share: