Close

Frühlingsvision

Frühlingsvision, 27.03.2006

Ein frischer Ackerboden – außer Erde und trockene Pflanzen ist nichts zu sehen. Plötzlich, schießen überall aus dem braunen Boden kleine grüne Baumsprösslinge hervor. Alle haben zwei Blätter und wachsen sehr schnell. Sie werden größer und größer und bilden immer neue Blätter, die Stengel werden stärker.

 

 

Tiere kommen und wollen die kleinen Pflanzen abfressen, da nahen sich Gärtner und bauen einen Zaun um die vielen jungen Sprösslinge, um diese zu schützen.

Die Auslegung sehe ich so: Im Land, in der Region werden überall kleine Zweier-/ Dreiergruppen entstehen. Sie treffen sich, um gemeinsam zu beten, Gemeinschaft zu haben, nach dem biblischen Grundsatz:

„Wenn zwei von euch auf der Erde übereinkommen, irgend eine Sache zu erbitten, so wird sie ihnen werden von meinem Vater, der in den Himmeln ist. Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich in ihrer Mitte“(Mt.18, 19-20).
Diese kleinen Gruppen wachsen sichtbar, aus zwei werden drei und mehr, sie bilden kleine Kerngemeinden. Der Feind will das verhindern und die kleinen frischen Triebe vernichten, aber Gott hat spezielle Arbeiter, die von außen kommen und zum Schutz der kleinen Gruppen in Aktion treten.
von Richard Schutty, vom 27.03.2006